Willkommen im Shop

Herzlich willkommen im unserem neuen Shop. Wir hoffen unser neuer Auftritt gefällt Ihnen. Aus Datenschutzgründen, müssen Sie sich ein neues Konto erstellen. 

Ihr Harzspezialitäten Team

 

 

 
 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)


Stand: 28.08.2014



Inhaltsverzeichnis

1. Geltungsbereich 

2. Vertragspartner

3. Angebot

4. Vertragsschluss

5. Widerrufsrecht für Verbraucher

6. Preise

7. Mindestbestellwert

8. Versandkosten

9. Lieferung

10. Zahlung

11. Eigentumsvorbehalt 

12. Mängelansprüche 

13. Haftung 

14. Datenschutz 

15. Anwendbares Recht 

16. Gerichtsstand

17. Salvatorische Klausel

18. Anschrift/Impressum

1. Geltungsbereich 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung jeweils gültigen Fassung ausschließliche Anwendung für die Vertrags- und Geschäftsbeziehungen zwischen dem Kaufmann Thorsten Sühl, Breite Straße 53a , 38855 Wernigerode, als Inhaber der Firma Sühls Harzspezialitäten, und dem Kunden bei Bestellungen von Waren im Onlineshop „www.harzspezialitaeten.de“.

2. Vertragspartner

Der Vertrag kommt zustande, zwischen dem Kunden und der Firma Sühls Harzspezialitäten, Breite Straße 53a, 38855 Wernigerode, gesetzlich vertreten durch den Inhaberin Thorsten Sühl. 

3. Angebot 

Die Darstellung und Präsentation der Produkte im Onlineshop auf www.harzspezialitaeten.de stellt kein rechtlich bindendes Angebot von Sühls Harzspezialitäten dar. Es handelt sich insoweit lediglich um einen unverbindlichen Online-Katalog. Dieser dient der Präsentation der Waren und der Aufforderung des Kunden zur Abgabe eines Vertragsangebotes. 

Erst die Bestellung einer Ware durch den Kunden stellt daher ein bindendes Angebot des Kunden an Sühls Harzspezialitäten zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. 

4. Vertragsschluss

4.1
Der Kunde gibt ein verbindliches Angebot für alle in seinem Warenkorb befindlichen Artikel ab, in dem er bei Durchlaufen des Bestellprozesses auf der Seite „Prüfen und Bestellen“ auf den Button „zahlungspflichtig bestellen“ klickt. 

4.2
Unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung erhält der Kunde eine automatisierte E-Mail, mit welcher ihm der Eingang der Bestellung bestätigt wird. Diese E-Mail stellt noch keine Vertragsannahme durch Sühls Harzspezialitäten dar. 

4.3
Sühls Harzspezialitäten kann die Bestellung des Kunden durch Versand einer Auftragsbestätigung per E-Mail oder durch Auslieferung der Ware innerhalb von fünf Werktagen annehmen. 

4.4
Sühls Harzspezialitäten will Verträge nur mit volljährigen Personen schließen. Mit der Abgabe der Bestellung versichert der Kunde daher, über 18 Jahre alt zu sein. Sollte sich herausstellen, dass dies nicht der Fall ist, ist Sühl´s Harzspezialitäten zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. 

4.5
Es werden nur Bestellungen in haushaltsüblichen Mengen akzeptiert. Dies gilt auch für den Fall, dass durch die Aufgabe mehrerer Bestellung desselben Kunden, die für den Haushalt übliche Menge in der Gesamtheit überschritten wird, auch wenn einzelne Bestellungen für sich nur eine haushaltsübliche Bestellmenge enthalten. 

5. Widerrufsrecht

Widerrufsbelehrung

 

Widerrufsrecht

 

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

 

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

 

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Firma Harzspezialitäten, Inhaber Thorsten Sühl, Breite Straße 53a, 38855 Wernigerode, Telefax: 03943-905525, Mail: info@harzspezialitäten.de)  mittels eindeutiger Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

 

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

 

Folgen des Widerrufs

 

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

 

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns (Firma Harzspezialitäten, Breite Straße 53a, 38855 Wernigerode) zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

 

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

 

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umfang mit ihnen zurückzuführen ist.

 

 

Ausschluss des Widerrufs

 

Bei Waren, die unter die Ausnahmen des § 312g Abs. 2 BGB fallen besteht kein Widerrufrecht.  Hierzu zählen:

  • Waren, die      nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle      Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die      eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten      sind.
  • Waren, die      schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten      würde.
  • Waren,      wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar      mit anderen Gütern vermischt wurden.
  • versiegelte      Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur      Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt      wurde.

 

Muster-Widerrufsformular

------------------------------------------------------------------------------------------

 

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

 

  • An Harzspezialitäten, Breite Straße 53a ,38855 Wernigerode, Telefax 03943-905525, Mail: info@harzspezialitaeten.de
  • Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren
  • Bestellt am (*)/erhalten am (*)
  • Name des/der Verbraucher(s)
  • Anschrift des/der Verbraucher(s)
  • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
  • Datum

 

(*) Unzutreffendes streichen.

 

 

-------------------------Ende des Muster-Widerrufsformulars-------------------------

 

6. Preise

Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Alle Preise verstehen sich inklusive der jeweils gültigen deutschen gesetzlichen Mehrwertsteuer. 
7. Mindestbestellwert 

Ein Mindestbestellwert besteht nicht. 
8. Versandkosten 

8.1
Bis zu einem Warenwert von 40,00 Euro fallen pro Bestellung Versandkosten in Höhe von 6,90 Euro an. 
8.2
Ab einem Warenwert von 40,00 Euro fallen keine Versandkosten an.
8.3
Bei Ausübung des Widerrufsrechts nach Ziffer 5. dieser AGB hat der Kunde die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40,00 Euro nicht übersteigt oder wenn bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs der Kunde noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht hat. 
9. Lieferung

9.1 
Die Lieferung erfolgt nur innerhalb Deutschlands. 

9.2
Bestellungen werden umgehend bearbeitet. Bei der Zahlungsart Vorkasse erfolgt die Bearbeitung der Bestellung erst nach Zahlungseingang. 

9.3
Die Lieferzeiten der Produkte können unterschiedlich sein. Informationen zur jeweiligen Lieferzeit des jeweiligen Produktes sind auf der jeweiligen Artikeldetailseite angegeben. 

9.4 
Sühls Harzspezialitäten ist zu Teillieferungen berechtigt, soweit dies für den Kunden zumutbar ist. Im Falle von Teillieferungen hat der Kunde lediglich die Versandkosten zu tragen, die im Falle der Gesamtlieferung der bestellten Warten angefallen wären; weitergehende Versandkosten trägt Sühl´s Harzspezialitäten. 

9.5 Sühls Harzspezialitäten ist zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt, wenn Sühl´s Harzspezialitäten von seinen Zulieferern nicht richtig oder nicht rechtzeitig beliefert wird. Das Rücktrittsrecht besteht dann jedoch nicht, wenn Sühls Harzspezialitäten die Nichtverfügbarkeit der bestellten Ware oder die fehlerhafte oder verspätete Belieferung zu vertreten hat. Im Falle des Rücktritts wird der Kunde über die Nichtverfügbarkeit der Ware unverzüglich informiert. Von dem Kunden bereits erbrachte Gegenleistungen werden unverzüglich dem Kunden erstattet. 

10. Zahlung

10.1
Der Kaufpreis einschließlich der Versandkosten wird mit Zustandekommen des Kaufvertrages zur Zahlung fällig. 

10.2
Der Kunde hat die Möglichkeit per Vorkasse, oder gegen Rechnung zu bezahlen. Sühls Harzspezialitäten behält sich das Recht vor, dem Kunden eine dieser Zahlungsarten verbindlich vorzugeben, soweit dies dem Kunden zumutbar ist. Sühl´s Harzspezialitäten behält sich das Recht vor, für einzelne Bestellungen oder Kunden, Kundengruppen oder Bestellregionen einzelne oder mehrere Zahlungsoptionen nicht anzubieten. 

10.3
Bei der Zahlungsart Vorkasse erhält der Kunde mit der Auftragsbestätigung die Bankverbindung von Sühls Harzspezialitäten. Auf diese ist der Gesamtkaufpreis einschließlich der Versandkosten einzuzahlen. Die Auslieferung der Ware erfolgt, vorbehaltlich der Lieferfristen nach Ziffer 9., nach Zahlungseingang. 

10.4
Bei der Lieferung von Ware auf Rechnung ist der Kunde zum sofortigen Ausgleich des Rechnungsbetrages nach Rechnungserhalt verpflichtet. Die Zahlung ist unbar auf das angegebene Konto von Sühls Harzspezialitäten zu leisten. 

10.5
Ein Skontoabzug ist ausgeschlossen.

10.6 
Der Kunde ist zur Aufrechnung mit der Forderung von Sühl´s Harzspezialitäten nur soweit berechtigt, als die Gegenforderung rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder anerkannt ist. 

10.7
Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur insoweit ausüben, als die Ansprüche, wegen derer das Zurückbehaltungsrecht besteht aus dem gleichen Vertragsverhältnis herrühren, wie die Ansprüche von Sühl´s Harzspezialitäten, an denen der Kunde ein Zurückbehaltungsrecht ausübt. 

11. Eigentumsvorbehalt

11.1
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises Eigentum vom Sühls Harzspezialitäten. 

11.2
Ist der Kunde Unternehmen, d.h. eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss des Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handelt (§ 14 BGB), ist der Kunde zur Weiterveräußerung der unter Eigentumsvorbehalt stehenden Ware im gewöhnlichen Geschäftsverkehr berechtigt. Der Kunde tritt in diesem Falle jedoch in Höhe des factura-Endbetrages (brutto, einschließlich gesetzlicher Mehrwertsteuer) der Forderung von Sühl´s Harzspezialitäten aus dem jeweiligen Lieferverhältnis bereits jetzt alle seine Forderungen aus der Weiterveräußerung an seinen Kunden an Sühls Harzspezialitäten ab, der die Abtretung annimmt. 
Unbeschadet der Berechtigung von Sühls Harzspezialitäten die abgetretenen Forderungen in eigenem Namen und auf eigene Rechnung einzuziehen, bleibt der Kunde von Sühl´s Harzspezialitäten auch nach der Abtretung zum Einzug der Forderung ermächtigt. In diesem Zusammenhang verpflichtet sich Sühls Harzspezialitäten, die Forderung nicht einzuziehen, solange und soweit der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen nachkommt und kein Antrag auf Eröffnung des Insolvenz- oder eines ähnlichen Verfahrens gestellt ist. Sofern danach Sühls Harzspezialitäten zum Einzug der Forderung berechtigt ist, ist der Kunde verpflichtet, Sühls Harzspezialitäten auf Verlangen die abgetretenen Forderungen und deren Schuldner einzeln und konkret zu benennen und alle zum Einzug der Forderung erforderlichen Angaben zu machen, die hier zugehörigen Unterlagen auszuhändigen und dem Schuldner die Abtretung mitzuteilen. Soweit die oben genannten zur Sicherheit abgetretenen Forderungen die zu sichernden Forderungen um mehr als zehn Prozent übersteigen, ist Sühl´s Harzspezialitäten verpflichtet, die Sicherheiten nach Auswahl von Sühls Harzspezialitäten auf Verlangen des Kunden freizugeben. 

12. Mängelansprüche 
12.1 
Liegt ein Mangel der bestellten Ware vor, so gelten die gesetzlichen Vorschriften. 

12.2
Eine selbstständige Garantie für bestimmten Beschaffenheiten der verkauften Ware liegt nicht in den auf der Internet-Seite vorhandenen Angaben über die Waren. 

13. Haftung

13.1
Sühls Harzspezialitäten haftet für einen Schaden im Falle von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit in vollem Umfang.

13.2
Eine Haftung für einfache Fahrlässigkeit besteht nur bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit soweit bei der Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht oder deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut (Kardinalpflicht). Im Falle der fahrlässigen Verletzung von Kardinalpflichten ist die Haftung auf vertragstypische und vorhersehbare Schäden begrenzt. 
13.3.
Eine gesetzliche verschuldensunabhängige Haftung (z.B. nach dem Produkthaftungsgesetz) und eine Haftung aus einer etwaigen Übernahme einer Garantie bleiben unberührt. 

13.4.
Die gesetzlichen Vertreter, Angestellten und Erfüllungsgehilfen von Sühls Harzspezialitäten haften nicht weitergehend, als Sühls Harzspezialitäten selbst. 

13.5
Sühls Harzspezialitäten ist nicht Hersteller der auf der Internetseite www.harzspezialitaeten.de angebotenen Waren, es sei denn, dies wird ausdrücklich angegeben. Die Produktverpackung und dazugehörige Dokumente enthalten möglicherweise Angaben, die über die auf der Internetseite gemachten Angaben hinausgehen und/oder sich von Ihnen unterscheiden. Sühl´s Harzspezialitäten empfiehlt dem Kunden daher, vor Gebrauch der Ware stets auch sorgfältig die Etiketten, Warnhinweise und Anleitungen durchzulesen, die mit der Ware geliefert werden. 

13.6 
Ist der Kunde Unternehmer, gelten die Untersuchungs- und Rügepflichten des § 377 HGB. In einem solchem Falle beträgt die Verjährungsfrist zwölf Monate und beginnt mit der Ablieferung der Sache. 

14. Datenschutz 

14.1
Sühls Harzspezialitäten erfragt, erfasst und speichert im Rahmen des Bestellvorgangs die von dem Kunden mitgeteilten personenbezogenen Daten, insbesondere Anrede, Name, Anschrift, Geburtsdatum, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Bankverbindung. Sühl´s Harzspezialitäten verwendet die mitgeteilten Daten zur Erfüllung und Abwicklung der Bestellung. 

14.2
Personenbezogene Daten, die für die Begründung, die inhaltliche Ausgestaltung oder die Änderung des Vertragsverhältnisses erforderlich sind werden bei Sühls Harzspezialitäten gespeichert. Soweit notwendig, werden die Daten des Kunden an die mit dem Versand beauftragten Unternehmen (etwa DHL, Hermes, DPD, UPS) weitergegeben. Die Daten des Kunden werden mit dem für den Kunden angelegten Kundenkonto verknüpft, welches für Bestellungen von dem Kunden angelegt worden ist. Die Vertragsdaten der Bestellung sind jederzeit im Kundenkonto einsehbar.

14.3
Soweit Sühls Harzspezialitäten einen Newsletter einrichtet, kann der Kunde sich hierfür mit seiner E-Mail-Adresse anmelden. Diese E-Mail-Adresse wird dann im Rahmen des Newsletters für eigene Werbezwecke von Sühl´s Harzspezialitäten genutzt, bis sich der Kunde von dem Newsletter wieder abmeldet, was jederzeit möglich ist. 

14.4
Insgesamt werden die Daten des Kunden ausschließlich gemäß den Bestimmungen des Deutschen Datenschutzrechts, insbesondere des Bundesdatenschutzgesetzes und des Telemediengesetzes, erhoben, gespeichert, genutzt und falls nötig an Dritte weitergegeben oder übermittelt. 

14.5
Sühls Harzspezialitäten speichert den Vertragstext und die Bestelldaten und sendet diese dem Kunden zusammen mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen per E-Mail zu. 

14.6
Verantwortliche Stelle im Sinne der geltenden Datenschutzgesetze ist Herr Thorsten Sühl, Breite Straße 53a , 38855 Wernigerode. 

15. Anwendbares Recht 

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Dies gilt auch, wenn aus einem anderen Land als Deutschland bestellt oder in ein anderes Land als Deutschland geliefert wird. 

16. Gerichtsstand

16.1
Ist der Kunde ein Kaufmann, so ist ausschließlicher Gerichtsstand für Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung zu Sühls Harzspezialitäten Wernigerode. Das gleiche gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat. 

16.2
In allen Fällen ist Sühls Harzspezialitäten jedoch auch berechtigt, an dem allgemeinen Gerichtsstand des Kunden zu klagen. 

17. Salvatorische Klausel

Sollte eine oder sollten mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam oder nichtig sein, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt. 

18. Die Firma Thorsten Sühl, Harzspezialitäten, ist grundsätzlich nicht bereit und verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.



19. Anschrift/Impressum
Sühls Harzspezialitäten
Breite Straße 53a
38855 Wernigerode
Inhaber: Thorsten Sühl
Info@harzspezialitaeten.de
Telefon: 03943/ 905524
Telefax: 03943/ 905525

Umsatzsteueridentnummer: DE168003455
Autor und Verantwortlicher i.S.d. § 55 RSV

Herr Thorsten Sühl
Breite Straße 53
38855 Wernigerode

Der Vertragstext wird auf unserem internen System gespeichert. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen können Sie jederzeit auf dieser Seite einsehen. Die Bestelldaten und die AGB werden Ihnen per E-Mail zugesendet. 

Bestellvorgang 

Wenn Sie das gewünschte Produkt gefunden haben, können Sie dieses unverbindlich durch Anklicken des Buttons „in den Warenkorb“ in den Warenkorb legen. Den Inhalt des Warenkorbs können Sie jederzeit durch Anklicken des Buttons „Warenkorb“ unverbindlich ansehen. Im Warenkorb befindliche Produkte können Sie jederzeit durch Markieren der Optionsschaltfläche unter dem Begriff „Entfernen“ und nachfolgendes Klickender Schaltfläche „Aktualisieren“ wieder aus dem Warenkorb entfernen. Sie können Produkte auch dadurch aus dem Warenkorb entfernen, dass Sie in dem Eingabefeld „Anzahl“ die Artikelanzahl mit „0“ eingetragen und danach auf den Button „Aktualisieren“ klicken. Wenn Sie die Produkte aus dem Warenkorb kaufen wollen, klicken Sie den Button „Kasse“. Sie können sich dann mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort anmelden, oder ein Kundenkonto anlegen. Die Anlage des Kundenkontos ist zum Bestellen erforderlich. Hierbei werden die für die Durchführung Ihrer Bestellung notwendigen Daten erfasst und gespeichert. Ihre Daten werden verschlüsselt übertragen. Sie können sodann die Versand- und Zahlungsart auswählen. Nach Eingabe aller Daten wird Ihnen eine Übersicht Ihrer Bestellung angezeigt. Überprüfen Sie hier bitte Ihre Eingaben nochmals sorgfältig. Durch Anklicken des Buttons „zahlungspflichtig bestellen“ schließen Sie den Bestellvorgang ab und geben das verbindliche Angebot zum Abschluss des Kaufvertrages ab. Der Bestellvorgang lässt sich jederzeit auch durch das Schließen des Browserfensters abbrechen.